News

  • Nicht zu bremsen: Marcel Peters. Der Rückraumspieler markierte zehn Treffer. (Foto: Heidrun Riese)
    [12.03.19]
    Rosig hat die Personalsituation bei den Kreisliga-Männern der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 in dieser Saison eigentlich zu keinem Zeitpunkt ausgesehen. Nach der kurzfristigen Absage von Moritz König war die Mannschaft um Martin Halfmann im Auswärtsspiel gegen die Warendorfer SU II am Samstagabend mit nur zehn Spielern, darunter die beiden Torhüter, aber besonders knapp besetzt. Umso mehr freute sich der Trainer über einen souveränen 32:26 (18:17)-Sieg über den Tabellenvorletzten. So bedeutete das 1:2 (3.) auch schon den einzigen Rückstand in dieser Begegnung. Wirklich absetzen konnten...weiterlesen
  • Nachwuchsspieler Moritz König war torgefährlichster Handballfreund beim Unentschieden in Roxel. (Foto: Heidrun Riese)
    [09.03.19]
    Mit den wenigsten Punkten aller Teams war die zweite Mannschaft der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 in die Meisterrunde der 2.Kreisklasse - die Rückspiele der sieben besten Teams gegeneinander unter Einbeziehung der Hinrundenergebnisse- gestartet . Gegen einen der Topfavoriten aus Telgte setze es im ersten Spiel gleich die erste - wenn auch knappe - Niederlage. Nun ging es zum zweiten Auswärtsspiel in Folge direkt zum zweiten der drei Topteams: Tabellenführer BSV Roxel II. Das Spiel war auf den Donnerstagabend vorgezogen worden. Die HF-Reserve lieferte eine tolle Partie und entführte...weiterlesen
  • Gemischte Gefühle: Martin Halfmann. (Foto: Heidrun Riese)
    [09.03.19]
    Wer mit nur vier Punkten auf dem vorletzten Platz steht, der sollte für die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 doch locker zu schlagen sein, oder? "Das ist ein Spiel, zu dem man als haushoher Favorit antritt", ist Martin Halfmann vor der Auswärtspartie gegen die Warendorfer SU II am Samstagabend (Anwurf: 18.30 Uhr) bewusst. Der deutliche 26:15 (12:4)-Sieg in der Hinrunde unterstreicht die Rolle des Tabellenneunten. Trotzdem fährt der Trainer mit gemischten Gefühlen in die Kreisstadt. "Weil unsere Leistung momentan nicht hundertprozentig stimmt", erinnert er an die...weiterlesen
  • Freude allenthalben bei den Jüngsten der Handballfreunde. Ein tolles Turnier, ein volles Haus - was will man mehr?! (Foto: Handballfreunde)
    [01.03.19]
    Über eine volle Emssporthalle freuten sich die Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 als Gastgeber eines Mini-Spielfestes. Neben dem eigenen Nachwuchs waren Sparta Münster und der BSV Roxel sowie jeweils zwei Teams aus Lengerich und Ladbergen am Start. "Es war ein schönes Turnier", fand Stefan Heming, der das Trainerteam der jüngsten 05er zusammen mit Alfons Teigeler vertrat. Wie immer bei den Minis waren die Ergebnisse zweitrangig. "Wichtiger ist es, das Handballspiel in der Praxis zu üben und für die Kinder ein bewegungsreiches Event zu schaffen", betonte Heming. Für zwei HF-Spieler war es...weiterlesen
  • Nick Stromberger erlebte mit den Handballfreunden eine derbe Bruchlandung. (Foto: Heidrun Riese)
    [26.02.19]
    "Wenn man das Tor öfter verfehlt als man es trifft, kann man keinen Gegner schlagen", stellte Martin Halfmann nach der 27:28 (13:14)-Niederlage seiner Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 gegen den SV Adler Münster ernüchtert fest. Mehr als 30 Fehlwürfe, bei denen seine Schützlinge freie Bahn und damit eine gute Chance auf einen Treffer hatten, notierte der Trainer am Samstagabend in der Emssporthalle. Nur ein paar weniger hätten gereicht, um das Spielfeld als Sieger zu verlassen. "Das haben wir selbst verbockt", lautete deshalb sein Fazit. An der Einstellung, die eine...weiterlesen
  • Thomas Menke gewöhnte sich zuletzt nach langer Verletzungspause in der zweiten Mannschaft wieder ans Hallenparkett. Nun gibt er nach zweijähriger Abstinenz sein Comeback in der HF-Ersten. (Foto: Heidrun Riese)
    [23.02.19]
    Vor eigenem Publikum wollen es die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 am Samstagabend (Anwurf: 18 Uhr, Emssporthalle) gegen den SV Adler Münster wieder besser machen als bei der 27:35 (8:14)-Auswärtsniederlage gegen die HSG Gremmendorf/Angelmodde vom vergangenen Wochenende. "Das war schon enttäuschend", blickt Martin Halfmann zurück und wünscht sich für das Heimspiel vor allem, dass seine Schützlinge eine bessere Einstellung zeigen. "Das ist mir am allerwichtigsten", betont der Trainer. Was das Personal angeht, gibt es - mal wieder - schlechte Nachrichten: Marco Redmer...weiterlesen