News

  • Ein letztes Mal als Dirigent inmitten seiner Spieler: HF-Trainer Martin Halfmann geht in den Handball-Ruhestand. (Foto: Heidrun Riese)
    [10.05.19]
    Eigentlich geht es für die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 um nichts mehr. Und doch kann Martin Halfmann einige Gründe dafür nennen, warum seine Schützlinge am heutigen Freitagabend (Anwurf: 19 Uhr) in der Emssporthalle den SC DJK Everswinkel II unbedingt bezwingen sollten. Erstens ist es das letzte Spiel für den Trainer - nicht nur bei den 05ern, sondern überhaupt. "Mit einem Sieg fällt der Abschied leichter", erklärt Halfmann. "Und das Feiern ist auch wesentlich schöner, wenn man vorher ein Spiel gewonnen hat." Außerdem kann das HF-Team, das mit 25:25 Zählern auf...weiterlesen
  • Sah eine wenig berauschende Vorstellung seiner Mannschaft: Martin Halfmann. (Foto: Heidrun Riese)
    [07.05.19]
    Handballfreunde mit wenig Einsatzfreude auf der Zielgeraden Für die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 ging es um nichts mehr. Genauso wenig für ihren Gastgeber, die HSG Preußen/Borussia Münster. "Das war dem Spiel auch anzumerken", kommentierte Trainer Martin Halfmann die 32:37 (10:18)-Niederlage am Sonntagabend. "Bei beiden Mannschaften war die Luft raus." Dass sie nicht die richtige Einstellung fanden, war besonders in der Abwehr zu spüren. "Aber im Angriff lief es eigentlich auch nicht", haderte der HF-Coach mit der Chancenauswertung seiner Schützlinge. So gerieten...weiterlesen
  • Marcel Peters kann es nicht fassen. Lange Zeit führten die Handballfreunde gegen den TV Kattenvenne, doch am Ende kassierten die Herren noch eine Niederlage. (Foto: Heidrun Riese)
    [30.04.19]
    HF-Herren verlieren im Schlussspurt gegen TV Kattenvenne Fast die ganze Zeit über hatten die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 die Nase vorne, aber kurz vor Schluss packte der TV Kattenvenne II sie doch noch am Schlafittchen. So endete der Samstagabend in der Emssporthalle mit einer ärgerlichen 23:26 (14:9)-Niederlage. "Schade, dass unsere Top-Einstellung und die sehr gute Leistung in der ersten Halbzeit nicht belohnt wurden", fand Co-Trainer Carsten Lübbeling. Mit einer 6:0-Führung (7.) über den Tabellendritten legten die Hausherren einen Start nach Maß hin. Es war...weiterlesen
  • Max Altenburger will mit seinem Team richtig aufdrehen. Allerdings droht gegen den Gast aus Kattenvenne auch eine empfindliche Bauchlandung. (Foto: Heidrun Riese)
    [26.04.19]
    HF-Herren treffen auf TV Kattenvenne Nur drei Plätze, aber ganze neun Punkte trennen die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 von ihrem nächsten Gegner - dem TV Kattenvenne II, der am Samstagabend (Anwurf: 18 Uhr) in die Emssporthalle kommt. Anhand der Tabellen- und auch der eigenen Personalsituation sieht Co-Trainer Carsten Lübbeling sein Team zwar als Außenseiter, schon im Vorhinein verloren gibt er das Heimspiel deshalb noch lange nicht. In der Hinrunde unterlag der aktuell Sechstplatzierte mit 27:28 (15:12) dem Favoriten nur knapp. "Da lagen wir wenige Minuten vor...weiterlesen
  • Nach ihrem letzten Saisonspiel stellte sich die B-Jugend der Handballfreunde noch einmal gemeinsam fürs Foto auf. Trainer und Spieler wechseln nun in ihre neuen Teams. (Foto: Handballfreunde)
    [11.04.19]
    HF-B-Jugend trotz Niederlage mit guter Leistung zum Saisonausklang "Schade dass es nicht für einen Sieg zum Abschluss gereicht hat", meinte Trainer Frank Eiterig, der die B-Jugend der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 zusammen mit Till Schwenken und Andy Storkebaum trainiert, nach der knappen 25:26 (11:12)-Niederlage im letzten Bezirksligaspiel der Saison 2018/2019 beim TB Burgsteinfurt. Für die Tabellensituation war die Partie belanglos - nach der Heimniederlage der DJK Sparta Münster am Vortag gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt war schon vor dem Spiel klar, dass die Handballfreunde...weiterlesen
  • Max Altenburger markierte sechs Treffer gegen die robuste Ladbergener Abwehr. (Foto: Heidrun Riese)
    [09.04.19]
    Was die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 am Samstagabend beim TSV Ladbergen II schafften, gehörte zur Kategorie der besonders gelungenen Überraschungen. Die ganze Zeit über lief die mit nur zehn Spielern extrem knapp besetzte Mannschaft um Martin Halfmann einem Rückstand hinterher. Aufgeben war aber keine Option. So fiel keine Minute vor Schluss der erste Führungstreffer, der in einem 25:23 (14:16)-Erfolg mündete. "Damit war so nicht zu rechnen", gab der Trainer zu und freute sich riesig. "Solche Siege sind immer die schönsten!" Anfangs sah es überhaupt nicht danach...weiterlesen