News

  • Marcel Bosse verletzte sich am Knöchel und musste das Spielfeld frühzeitig verlassen. (Foto: Heidrun Riese)
    [21.03.19]
    Ein bisschen trauerte Trainer Andy Storkebaum schon einer verpassten Gelegenheit hinterher. "Es war selten einfacher, sie zu schlagen", bedauerte er, dass sein Team, die zweite Herrenmannschaft der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05, es nicht geschafft hatte, die ohne Ersatzspieler angetretene SG Sendenhorst III ausreichend unter Druck zu setzen, um als Gewinner vom Parkett in der Emssporthalle zu gehen. Einen "erfahrenen Gegner, mit technisch und taktisch erstklassigen Einzelspielern" hatte der 05-Coach gesehen, und darin aber auch eine mögliche Schwachstelle entdeckt. "Erfahrung bedeutet...weiterlesen
  • Alle Athletik half nicht: Lukas Unrau unterlag mit der A-Jugend der Handballfreunde in Gronau. (Foto: Heidrun Riese)
    [20.03.19]
    In der ersten Halbzeit bewegte sich die A-Jugend der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 mit ihrem Gegner auf Augenhöhe, kassierte beim SV Vorwärts Gronau aber letztlich durch eigenes Verschulden eine 20:27-Niederlage. Für die Jungs um die Trainer Simon Eiterig und Marcel Peters war es ein wichtiges Spiel. Ging es doch darum, den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga zu verteidigen. Nach einem etwas holprigen Start gelang es den 05ern, mit 2:1 die Führung zu übernehmen. Doch die Gronauer fingen sich, erzielten Tore über den Kreisläufer und so sah sich das HF-Team mit einem 2:4-Rückstand...weiterlesen
  • Marco Redmer markierte einen Treffer beim Unentschieden der Handballfreunde im Spiel gegen den ASV Senden. (Foto: Heidrun Riese)
    [19.03.19]
    Während der ASV Senden II das 26:26 (14:15)-Unentschieden wie einen Sieg feierte, ließen die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 die Köpfe hängen. Nur drei Sekunden vor Schluss fiel am Samstagabend in der Emssporthalle der letzte Gegentreffer, der die knappe Führung zunichte machte. "Das war natürlich unglücklich", hatte Martin Halfmann durchaus Verständnis für die Reaktion seiner Spieler. Letztlich sah der Trainer aber keinen Grund dafür, Trübsal zu blasen. Vielmehr sprach er von einem leistungsgerechten Remis. "Wir haben fast die ganze Zeit hinten gelegen und sind erst...weiterlesen
  • Dennis Kötter (r.) übernimmt zur neuen Saison die Kreisliga-Männer und die A-Jugend der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05. Der Vorsitzende Andreas Krumschmidt (l.) freut sich über die Neuverpflichtung. (Foto: Heidrun Riese)
    [18.03.19]
    Bei den Kreisliga-Männern der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 steht ein Trainerwechsel bevor: Martin Halfmann gibt seinen Posten zum Saisonende ab, mit Dennis Kötter ist bereits ein Nachfolger gefunden. "Ich brauche nach 15 Jahren als Trainer einfach mal eine Pause", nennt Halfmann den Grund für seine Entscheidung. Die sei ihm, wie er betont, alles andere als leicht gefallen. "Mir ist der Verein sehr ans Herz gewachsen." Er habe ein supergutes Verhältnis zu Spielern und Verantwortlichen, sagt der Hiltruper, der 2017 nach Greven kam. "Ich bin hier gerne Trainer und der Abschied wird mir...weiterlesen
  • Sieht sein Team als Außenseiter: Martin Halfmann. (Foto: Heidrun Riese)
    [15.03.19]
    Von einer sehr schwierigen Ausgangslage spricht Martin Halfmann im Vorfeld des nächsten Heimspiels seiner Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05. Die treten am Samstagabend (Anwurf: 18 Uhr) in der Emssporthalle gegen den ASV Senden II nämlich mit einer extrem dünnen Personaldecke an. "Die A-Jugend spielt gleichzeitig", nennt der Trainer ein Problem. Somit fehlt auch Paul Haje, der eigentlich fester Bestandteil des Kaders ist. Darüber hinaus muss Nikolaj Dick wegen beruflicher Verpflichtungen passen. Und hinter den Einsätzen von Thomas Menke (Knieprobleme) und Lennart Risch...weiterlesen
  • In Siegerpose nach einem weiteren tollen Turnier: die Minis der Handballfreunde. (Foto: HF)
    [13.03.19]
    Mit einer kleinen Auswahl von sieben Spielern ging es für die Minis der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 nach Everswinkel. Dadurch konnte jedes Kind richtig viele Spielanteile bekommen. "Wir haben fünf richtig gute Spiele gespielt", freute sich Alfons Teigeler im Namen des Trainerteams. Mit dabei waren Clemens, Carlotta, Charlotte, Mareyle, Carla, Frida und Anni. Für Carla war es sogar das erste Turnier überhaupt.weiterlesen